Willkommen Natalie Schröter

Am 03.05. wurde in Bonlanden Jugendreferentin Natalie Schröter begrüßt – und ganz viele Menschen waren dabei.

Es sind ganz besondere Bedingungen, unter denen Natalie Schröter ihre Arbeit als Jugendreferentin in Bonlanden beginnt. Beim Einsetzungsgottesdienst in der Kirche waren neben Technik und Musik nur vier Personen anwesend: Michael Hummel, Leitender Diakon im Kirchenbezirk, Benjamin Auch, Mitglied im Vorstand des CVJM, Tina Arnold, Pfarrerin in Bonlanden und natürlich Natalie Schröter selbst. Das hört sich auf den ersten Blick nach einer sehr einsamen Veranstaltung an. Doch das Gegenteil war der Fall: Per Livestream haben viele Menschen von zuhause mitgefeiert und mitgebetet. Einige haben auch per Videobotschaft ihre Grüße und guten Wünsche in die Georgskirche geschickt. 

Den besonderen Bedingungen zu Beginn ihrer Arbeit – in einer leeren Kirche in Richtung einer Kamera zu sprechen – hat Natalie Schröter sich heute jedenfalls schon mal sehr souverän gestellt: Respekt! Herzlich willkommen. Wir wünschen Dir einen guten Start, viele Freude, Kraft, Mut, Zuversicht, Kreativität, Liebe und vor allem Gottes Segen für all dein Tun und Lassen.

Wer Kontakt zu Natalie Schröter aufnehmen will, ruft sie am besten an oder schreibt eine E-Mail.

Übrigens: Bis Sonntagabend wurde das Gottesdienstvideo fast 600 mal angeschaut! So viele Menschen waren sicherlich noch nie dabei, wenn in der Bonländer Georgskirche jemand in sein Amt eingesetzt wurde.

Artikel und Bild von www.ekg-bonlanden.de