Waldheim-Rückblick 2018

„Der Mensch sieht, was er vor Augen hat. Gott aber sieht das Herz an…“ Manchmal müssen wir einfach die Perspektive wechseln, müssen Dinge auf den Kopf Stellen, uns etwas trauen – mutig sein!

DAVID – unser diesjähriger biblischer Held aus dem Alten Testament hat uns in vielen spannenden Geschichten hören und erleben lassen, dass Gott uns immer wieder MUTANFÄLLE schenkt, die uns aufbauen, stark machen und zeigen wollen: „ICH BIN EIN KÖNIGSKIND! Mit Gott an meiner Seite schaff ich alles!“

Das Waldheim 2018 haben wir auch geschafft. Und leider sind die beiden Waldheim-Abschnitte im Sommer viel zu schnell zu Ende gegangen.

Gemeinsam mit 240 Kinder im ersten Abschnitt und 170 Kinder im 2. Abschnitt haben wir jeweils zwei geniale und unvergessliche Wochen auf dem Waldheim-Gelände Bernhäuser Forst verbringen dürfen. Wir haben nicht nur die Geschichten von David erzählt, sondern gemeinsam mit den Kindern viel Spaß und Action gehabt.

WIR – das sind 140 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem gesamten Kirchenbezirk, die ihre Ferien- oder Urlaubszeit gerne in der Kinder- und Jugendarbeit einbringen oder sich in einem der beiden Küchenteams um das leibliche Wohl aller Teilnehmer kümmern.

Das tolle Wetter hat dafür gesorgt, dass wir auch dieses Jahr jede Menge Wasserschlachten machen und die klassischen Fußballturniere, das Geländespiel und einen Ausflugstag zu unterschiedlichen Zielen in der näheren Umgebung durchführen konnten. Die obligatorische Waldheim-Olympiade durfte natürlich auch nicht fehlen. Unter dem diesjährigen Olympiaden-Motto „Musikparade“ haben wir mit Pauken und Trompeten – und einem selbstgebauten DJ-Pult viele Gruppenaufgaben rund um das olympische Waldheim-Feuer zusammen gelöst.

Und unsere Kreativität kam bei den Hobbygruppen oder anderen Basteleien natürlich auch nicht zu kurz!

Mit dem Besuch eines Missionars aus Sambia haben wir einen Blick über unseren Tellerrand hinausgeworfen. Es ist nicht selbstverständlich, dass täglich so viele Leckereien auf unserem Tisch stehen oder wir in die Schule oder zur Arbeit gehen und unseren christlichen Glauben frei leben dürfen. Wir sind dankbar für alles, was wir haben und für die geniale Gemeinschaft, die wir miteinander erleben dürfen.

DANKE wollen wir auch allen sagen, die uns im Vorfeld und in der Durchführung immer wieder unterstützen, an uns denken oder für uns beten.

Wir dürfen immer wieder und jedes Jahr auf Neue spüren, wie wertvoll die Waldheimarbeit ist und wie vielen Menschen – groß und klein, alt und jung – das Waldheim am Herzen liegt…

… und das nächstes Jahr bereits zum 50. Mal!

Wir freuen uns auf den kommenden Jubiläums-Sommer und sind gespannt, was wir 2019 gemeinsam erleben dürfen!