Start Up – Einsteigerschulung

In kompakter Form zu einem prall gefüllten „Materialkoffer“ für Mitarbeitende – das bedeutet „Start up“.

Am Freitagnachmittag, dem 15.2., fuhren wir von Bernhausen mit zwei Kleinbussen nach Owen in das Freizeitheim „Vorm Eichholz“. Nach einem kurzen Kennenlernen und einem leckeren Abendessen ging es weiter mit der Gruppenpädagogik und verschiedenen Spielen zu den fünf Gruppenphasen. Am Samstagvormittag lernten die Teilnehmenden ihre Rolle als Mitarbeitende kennen und welche Leitungsstile ideal sind. Außerdem wurden alle über ihr Recht und ihre Aufsichtspflicht als Mitarbeitende aufgeklärt. Nach dem Mittagessen ging es, dank des schönen Wetters, raus zur Spielepädagogik. Stefan erklärte alles, was man beim Spielen, bei der Entwicklung von Kindern und der Programmplanung wissen muss.

Die Teilnehmenden durften im Anschluss selber Spiele vorbereiten und mit dem Rest der Gruppe durchführen. Abends hatten wir viel Spaß beim gemeinsamen Spieleabend. Sonntagvormittag durften die Teilnehmenden erst lernen, wie man eine Andacht schreibt und wie man biblische Geschichten gut erzählt und danach selber eine kurze Andacht vorbereiten und in einer kleinen Gruppe vortragen. Wir waren beeindruckt von den ansprechenden Impulsen.
Morgens starteten wir in den Tag mit Singen und einer kreativ umgesetzten biblischen Geschichte und abends beendeten wir ihn mit unserem Abendgebet. Die Gruppe war sehr interessiert und engagiert und wir hatten eine tolle Gemeinschaft. Bei der Auswertung gab es nur positive Rückmeldungen „Ich habe viel gelernt“, „Es hat richtig Spaß gemacht, mal eine Andacht zu schreiben“, „Ich nehme viele hilfreiche Impulse mit“. Am Sonntagnachmittag kamen wir dann zufrieden und mit vielen Eindrücken von Start Up zurück. Das Wochenende wurde von Simone und Stefan Heimann, FSJ Melissa und Küchenfrau Celina durchgeführt.