Rechtsschulung – rechtliches in kompakter Form am 30. Januar

Was muss ich wissen und bedenken, wenn ich als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen tätig bin?
Was bedeutet es, wenn ich die Aufsichtspflichtfür andere übernehme?
Welche Rechte habe ich und welche Pflichten sind damit verbunden?
Wo sind rechtliche Grau-zonen? Was könnte mir vorgeworfen werden?
Für welche Aktivitäten benötigen die Teilnehmenden eine Einverständniserklärung?
Antworten auf diese wichtigen Fragen gibt es bei der Rechtschulung des Evangelischen Bezirksjugendwerks am 30. Januar 2019.

Mit unserem Referent Markus Nowroth haben wir nicht nur einen erfahrenen Jugendarbeiter, sondern auch einen Rechtsanwalt, der uns kompetent durch den Abend führen wird. Er kann dir sowohl von der rechtlichen, als auch von der praktischen Seite her deine Fragen beantworten. Kurzweilig und unterhaltsam führt er dich ins Thema Aufsichtspflicht und andere rechtliche Fragen rund um die Gruppenstunde ein. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist dieser Schulungsabend NOT-wendig und gewinnbringend. Dieser Abend ist Teil unserer Schulungsarbeit und für die Beantragung der Juleica Pflicht.