Kilimatinde

Heute haben wir den ganzen Tag in Kilimatinde verbracht.
Frühstück im Freien im „Pfarrgarten“  unter schattigen Bäumen, wonderful

Dann wurden wir uns Pfarrhaus eingeladen, um es genauer anzuschauen: es wurde nämlich vor über hundert Jahren von den deutschen Kolonialmächten gebaut und diente lange als Offizierssitz. Später war der erste englischsprachige Missionar (Ralph Banks) mit seiner Familie dort untergebracht.

image

Danach gab es ein paar offizielle Besuche: Bürgermeister, Grundschule (primary school) und weiterführende Schule (secondary school) – beides staatliche Schulen. Da merkt man schon einen Unterschied zur Privatschule St. John’s secondary!

image

Unterwegs gab es noch etwas Abenteuer und Spannung: eine Schlange kreuzte unseren Weg. In Tansania gibt es keine guten, also „ungiftige“ Schlangen. Deshalb würde sofort versucht sie mir Steinen zu töten. Sie hat sich in einem Erdloch verkrochen, es wurde versucht sie auszugraben, was aber nicht gelang. Spannend war es auf jeden Fall.

image

image

Ein schönes Gruppenfoto haben wir auch noch am ehemaligen Ort der St. John’s secondary gemacht.
Nach dem Mittagessen können wir uns im Pfarrgarten ausruhen.
Um 16 Uhr feierten wie nun einen kurzen Gottesdienst 😄
Die obligatorische Austauschrunde mit der Jugend (zumeist Chöre) folgte anschließend.
Nach einem reichhaltigen Abendessen gibt es wieder zurück ins Guesthouse.